Wissenswertes zum Thema Grinder und Kräutermühlen

Für welchen Einsatz kommt ein Grinder in Frage? Immer mehr Menschen, auch in Deutschland, fangen an zu vaporisieren. Das ist eine gesündere Variante des Rauchens, bei dem das Kraut nicht verbrennt sondern nur die ätherischen Öle verdampft werden, wie beim guten alten Kamillenbad mit Handtuch überm Kochtopf. Um optimal verdampfen zu können benötigt man einen Grinder, um die Kräuter- oder Pflanzen zu zermahlen.

Holzgrinder

Wer besonders auf seine Gesundheit achtet, sollte am besten auf einen Acryl Grinder verzichten. Auch wenn Sie sehr günstig sind, so ist davon auszugehen, dass bei jeder Nutzung auch ein wenig Plastik mit abgerieben wird und mit in der Mische landet. Genau das gleiche ist auch bei Holzgrindern mit Holzspänen zu erwarten oder Metallspäne bei schlecht polierten Metall- oder Alu-Grindern. Hier sollte man wirklich auf die Qualität achten und sich für ein sauber verarbeitete Version wie zum Beispiel aus dem Hause Space Case entscheiden. Hier kann man sicher sein, dass alle Oberflächen des Grinders ordentlich und gleichmäßig poliert wurden. Diese Grinder bestehen aus Titan und halten wahrscheinlich ein Leben lang. Ihre rasiermesserscharfen Spitzen sind so leicht nicht stumpf zu bekommen.

Grinder besehenen meistens aus 2 oder aus 4 Teilen. Zwei Seiten haben die die Spitzen Zähne integriert. Die anderen Teile dienen meistens als Sieb, Auffangbehälter oder einfach ausgedrückt, als Pollinator. Die Spitzen Zacken sind so angebracht, dass beim Zusammendrücken der beiden Teile keine Spitze auf die andere stößt, wodurch eine freie Rotation gewährleistet wird. Es gibt Grinder als manuelle oder elektrische Version.

Viele verschiedene Bezeichnungen werden ebenfalls für den Begriff Grinder verwendet. Egal ob mit Sieb, bestehend aus Acryl, Metall, Alu oder Stein. Ein Grinder, auch Kräutermühle genannt ist eine sehr praktische Lösung, um Tabak und getrocknete Kräuter zu zermahlen.

Metall-Grinder sind die am meisten produzierten Grinder. Dies ist mit der hohen Nachfrage begründet. Jeden Tag erscheinen neue, vor allem amerikanische Hersteller auf dem Head-Shop Markt. Der amerikanische Trend setzt sich also augenscheinlich auch in Deutschland fort. So ist auch zu erkennen, dass die Nachfrage an Grindern in den letzten Monaten extrem zugenommen hat. Wahrscheinlich nicht zu Letzt wegen der enormen Leaglisierungsbewegung im ganzen Land, dem ganzen Kontinent, ja sogar der ganzen Welt. Wir dürfen gespannt sein, wie lange es noch dauert bis jeder 10. In Deutschland neben seinem Feuerzeug auch einen Grinder in der Tasche haben wird und das ganz legal.

 

In diesem Sinne >>> LEGALIZE IT!

 

 

PACE